“Da möchte man schnell den Quelltext seiner Homepage verbessern und etwas in JavaScript einfügen, also einen Texteditor geöffnet und … schon war es mit der Übersichtlichkeit dahin.” (Ein Nutzer eines Nicht-Linux-Systems)

Als Nutzer eines Linux-Systems hat man die Auswahl aus einer Vielzahl guter Texteditoren (z.B. gedit), die einem die Arbeit mit Syntax Highlighting (für verschiedenste Programmier- oder Skript-Sprachen), Zeilennummern usw. erleichtern können. – Doch was machen diejenigen die Quelltexte bearbeiten wollen und kein Linux zur Verfügung haben (ich weiß, ein schlimmer Gedanke)?

Diesen bietet sich mit dem Texteditor Notepad++ eine gute Alternative zum üblichen Editorenstandard ;). Unter der Federführung von Don Ho und basierend auf Scintilla, entstand mit Notepad++ ein in C++ geschriebener Texteditor, der die Syntaxhervorhebung (Syntax Highlighting) für eine Vielzahl verschiedener Programmier- und Auszeichnungssprachen beherrscht, darunter natürlich auch C, Ruby, Perl, Java, JavaScript, PHP, HTML, TeX, … und wer es wirklich ausgefallen mag, der kann auch eigene Syntaxhervorhebungen definieren.

Weitere Funktionen sind:

  • gleichzeitiges Öffnen mehrerer Dokumente in Tabs,
  • Verwenden von Makros
  • vordefinierte Textbearbeitungsfunktionen (TextFX)
  • Compiler Integration ist möglich
  • Hex-Editor
  • Erweiterung mit Plugins möglich
  • usw.
Noetpad++ in Aktion

Notepad++ in Aktion

Neben der zu installierenden Version liegt auch eine “portable” Version vor.

Fazit: Eine echte Alternative!

P.S.: Übrigens lassen sich mit Notepad++ auch ganz normale, einfache Texte schreiben 🙂

(die hier vorgestellte Version: Notepad++ 5.8.5)


Installation und Links:

notepad-plus-plus.org ::: Download & Homepage:
Plattform:  Windows (unter Linux mit Wine)
Lizenz: GPL


Ich finde dieses Programm:
[ratings id=”notepadpp”]
Programm der Woche auf hangup.de
Schreibt an webmaster bei hangup punkt de und ein Programm vorzuschlagen.