Fairtrade-Telefon aus den Niederlanden

Wenn jemand zu mir sagt “Naja klar kauf ich MarkeXY, die anderen machen’s ja auch nicht besser”, dann musste ich oft sagen “leider hast recht, blöd so was!” und das ist schade.

Doch eben hab ich auf der ARD gehört, dass ne niederländische Firma ein sogenanntes Fairphone herstellen will, welches ohne Kupfer und Kobald auskommen, das z. T. von Kindern abgebaut wird und Kriege damit finanziert werden.



Das Gerät soll kein Geschwindigkeitshengst und auch kein Größenwunder sein, da gerade die oben genannten Stoffe dafür sorgen, dass ein Handy klein werden kann.

Als Betriebssystem soll erst einmal Android und später eventuell FirefoxOS herangezogen werden, eben ein sinnvoller Kompromiss aus Stabilität und Offenheit, was sich ja wirklich vernünftig anhört.

Hoffen wir mal, dass die Niederländer (anscheinend mit Hilfe aus London) das hinbekommen und wir bald die Wahl, nicht nur beim Frühstücksmüsli haben ob wir Fair gehandelte Waren konsumieren.
Ich persönlich finde es genial da, vorausgesetzt das Handy taugt was, es nun eine Alternative gibt und Argumente in diese Richtung nun wegfallen.

fairphone.com ::: Fairphone Initiative
tagesschau.de ::: Bericht der Tagesschau