Voraussetzung und Wunsch

Mein Setting ist, dass ich keinen Fernseher habe, einen Windows und einen Ubuntu Rechner.
Was ich möchte: Legal und mündig fernsehen, ist das möglich?

ubuntunachricht

Bisher

Beim Warten auf eine geeignete Lösung bin ich dann doch wieder auf Streamingseiten aus dem rechtlichen Graubereich gelandet, mit den entsprechenden Auswirkungen.

  • Rechtlich nicht ganz sauber
  • Ich gebe meine Daten an die entsprechenden Hoster und Plattformen weiter

Netflix

Neu ist nun, dass Netflix für Ubuntu mit installiertem Chrome unterstützt wird, ohne dass man irgendwelche Sachen nachinstallieren muss (Sylver- Pipelightlight), hier die Meldung von Ubuntu.

Voraussetzung zur Netflixnutzung

Voraussetzung zur Netflixnutzung



Die Voraussetzung ist eben “nur” noch einen Chrome zu haben.

Zuerst das rein Praktische: Es funktioniert. Ich installiere Chrome, ich melde mich für den Probemonat an und schon kann ich Filme schauen. Ganz typisch, natürlich, genau DIE Serie, die ich derzeit schaue, gibt es nicht.

Nur welche Auswirkungen hat das:

  • Ich unterstütze damit Netflix.
  • Ich gebe meine Daten preis, was ich schaue, inklusive der Metadaten über meinen Konsum.
  • Rechtlich bin ich aus dem Graubereich raus, immerhin.
  • Chrome erforderlich, Chromium reicht nicht.

DVB-T

Nun hab ich mir eine DVB-T Antenne gegönnt. Diese funktioniert auch wunderbar, nur:

  • Keine Aufzeichnung meines Konsums
  • Keine Sendervielfalt (Heidelberg), nur ein paar Erste, Zweite und SWR und Phönix
  • Keine Kosten und legal
  • Keine Unterstützung großer Firmen
  • Kein Streaming, sondern abhängig davon “was kommt”

Tja, an sich die beste Lösung, nur eben ohne eine Sendervielfalt. Ein paar private wären ja noch ganz nett, so wie in den größeren Städten üblich.

OTR und co.

Nun gibt es noch weitere Dienste. Nur im Internet ist eben allen gleich, dass der eigene Konsum protokolliert wird.
Gerade OTR ist ja eine super Idee, nur irgendwie halt umständlich und entweder nervig (klicken) oder es kostet Geld. Zudem eine kleine Auswahl und der größte Haken ist, dass ja auch die dann wissen, was ich so schaue.
Das Schönste wär natürlich, wenn DVB-T noch viel stärker ausgebaut werden würde, ist das geplant?

Nun zur Frage

Die Faktoren sind folglich: Kosten (nicht ganz so wichtig), benötigte Voraussetzungen (proprietäre Programme/Codecs), Datenschutz und Legalität.

Daher die große Frage: Oder doch nicht? Gibt es irgendeine Möglichkeit Serien/Filme zu schauen, ohne sich völlig zu verkaufen? Oder anders gefragt: Wie schaut ihr (gerade an die Leser aus den Planeten für FOSS). Ist ein Fernseher überhaupt noch die Lösung für alles, oder sind die mittlerweile auch schon unfähig was zu tun, ohne Internetanschluss.