Nun habe ich mal die WordPress Android App getestet. Und?

Alles fut, würde ich sagen. Die Verbindung zum Blog funktioniert wunderbar, obwohl er selbst gehostet ist.

Soweit ich gelesen habe ist sie oben Sourcecode und Werbefrei. Alle Funktionen machen Sinn und es gibt kein unnötiges blingbling.

Kategorien, Keyboards und andere Einstellungen lassen sich super komfortabel einstellen.

Zwischendurch fragt die App mal, ob man zwecks Statistiken Infos an wp.org schicken will. Ansonsten fühlt es sich nach viel Datenschutz an. Weiß da jemand mehr, als das was auf der Homepage steht?

Wenn dieser Beitrag online ist, hat auch das geklappt.

Falls ja, bin ich sehr zufrieden.
Ps. Den more Tag vermisse ich :-) also dass der Beitrag nicht vollständig auf der Startseite angezeigt wird. O.k. beim Bearbeiten hat man den gleichen Esitor, wie im Netz. Nur bei der Erstellung War es minimalistischer. Also morgen ist da.